Hardcore Trading Logo

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Vertragsbedingungen im Rahmen von die über die Plattform

www.hardcore-signals.com

zwischen

HSTLR CORPORATION LTD.
Geschäftsführer: Andreas Vezonik
Firmensitz: Mesogeiou Larnaca Beach House, Office 502, Oroklini, 7041, Larnaca, Cyprus
E-Mail: support@hardcore-signals.com
Registergericht: Amtsgericht Nikosia
Company registered in Larnaca, Cyprus

Registernummer: ΗΕ 382176

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gem. § 27 a Umsatzsteuergesetz: CY10382176S

– im Folgenden „Anbieter“ – www.hardcore-signals.com

und

den in § 1 (2) des Vertrags näher bezeichneten Kunden – im Folgenden „Kunde“ –

geschlossen werden.

1 Geltungsbereich, Begriffsbestimmungen
(1) Für die Geschäftsbeziehung zwischen www.hardcore-signals.com (nachfolgend „Anbieter“) und dem Kunden (nachfolgend „Kunde“) gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. Abweichende allgemeine Geschäftsbedingungen des Bestellers werden nicht anerkannt, es sei denn, der Anbieter stimmt ihrer Geltung ausdrücklich schriftlich zu.

(2) Der Kunde ist Verbraucher, soweit der Zweck der georderten Lieferungen und Leistungen nicht überwiegend seiner gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann. Dagegen ist Unternehmer jede natürliche oder juristische Person oder rechtsfähige Personengesellschaft, die beim Abschluss des Vertrags in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

2 Vertragsschluss, Vertragsgegenstand
(1) Der Kunde bekommt vom Anbieter Informationen und Hinweise zu gewinnversprechend wirkenden Handelssignalen. Er garantiert keine Gewinne oder ähnliches. Bei jedem Handel / Trade droht dem Kunden im Gegenteil stets der Totalverlust, worüber er hier allgemein und ausdrücklich auch gesondert per Disclaimer am Ende eines jeden Hinweises durch den Anbieter belehrt wird.

(2) Der Kunde verpflichtet sich, keine falschen Accounts anzulegen, sondern sich stets unter seinem echten bürgerlichen Namen und auch sonst zutreffenden Daten anzumelden. Des weiteren ist dem Kunden jegliches Account-Staking bzw. das führen von doppelten Accounts in der selben Strukturlinie untersagt.

Dabei soll der Kunde bitte auch möglichst seine Daten bei Änderungen des Wohnortes etc. aktualisieren.

(3) Der Kunde kann bei Anmeldung und Bestellung zwischen 5 Paketen mit den jeweils angegebenen Laufzeiten und Leistungsspektren auswählen:

  • Basic
  • Enhanced
  • Professional
  • VIP Platinum
  • VIP Diamond

(4) Nach Anmeldung und Bestellung schickt der Anbieter schickt daraufhin dem Kunden eine automatische Empfangsbestätigung per E-Mail zu, in welcher die Angaben des Kunden nochmals aufgeführt werden und die der Kunde über die Funktion „Drucken“ ausdrucken kann. In dieser E-Mail oder in einer separaten E-Mail wird der Vertragstext (bestehend aus etwaigem Auftrag, AGB und Auftragsbestätigung) dem Kunden von uns auf einem dauerhaften Datenträger (E-Mail oder Papierausdruck) zugesandt (Vertragsbestätigung). Der Vertragstext wird unter Wahrung des Datenschutzes gespeichert. Die finale Annahme oder Ablehnung des Angebots erfolgt in dieser ersten email des Anbieters oder gesondert.

(5) Für das Affiliate Programm sei auf die jeweils im Einzelfall getroffenen Vereinbarungen verwiesen.

(6) Der Vertragsschluss erfolgt in deutscher Sprache.

3 Inhalte, die Nutzer generieren; Netiquette; Nutzersperrung
(1) Für von Nutzern generierte Inhalte sowie etwaige Urheberrechts- oder andere Rechtsverletzungen ist der Anbieter in der Regel nicht verantwortlich. Der Anbieter behält sich gegenüber Nutzern die Löschung von rechtswidrigen Inhalten vor, wenn Rechte Dritte zurecht geltend gemacht werden. Der Anbieter weist darauf hin, dass er ohne Anlass keine vorherige umfassende Kontrolle der von Nutzern generierten Inhalten durchführt, sondern in der Regel diese alleine rechtlich verantwortlich zu machen sind.

(2) Die Nutzer verpflichten sich, keinerlei Beleidigungen in ihren Bewertungen abzugeben oder nicht beweisbare Tatsachen zu behaupten und auch sonstige (Rechtsverstöße zu unterlassen wie insbesondere auch keine pornografischen Inhalte zu posten. Vielmehr ist ein sachlicher Umgangston erwünscht. Ferner verpflichten sich Nutzer keine fake / falschen Bewertungen abzugeben, um ihr eigenes Profil zu verbessern. Der Nutzer muss vor allem bei hochgeladenen Fotos die Einwilligung des jeweils Betroffenen Abgebildeten haben!

(3) Wenn Abmahnungen des Nutzers durch den Anbieter im Einzelfall nicht mehr ausreichen, behält sich der Anbieter das Recht zur Löschung einzelner Nutzer vor.

4 Preise
Alle Preise, die auf der Website des Anbieters angegeben sind, verstehen sich einschließlich der jeweils gültigen gesetzlichen Umsatzsteuer. Außer Zahlungen mit BITCOIN. Letztere sind von der Umsatzsteuer befreit.

5 Zahlungsmodalitäten
(1) Der Kunde kann die Zahlung per BITCOIN, Ethereum und Litecoin durchführen.

(2) Die Zahlung eines Kaufpreises ist unmittelbar mit Vertragsschluss fällig. Ist die Fälligkeit der Zahlung nach dem Kalender bestimmt, so kommt der Kunde bereits durch Versäumung des Termins in Verzug. In diesem Fall hat er dem Anbieter für das Jahr Verzugszinsen iHv 5 Prozentpunkten über dem Basiszinssatz zu zahlen.

(3) Die Verpflichtung des Kunden zur Zahlung von Verzugszinsen schließt die Geltendmachung weiterer Verzugsschäden durch den Anbieter nicht aus.

6 Haftung
(1) Ansprüche des Kunden auf Schadensersatz sind ausgeschlossen. Hiervon ausgenommen sind Schadensersatzansprüche des Kunden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (Kardinalpflichten) sowie die Haftung für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Anbieters, seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels des Vertrags notwendig ist.

(2) Bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haftet der Anbieter nur auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden, wenn dieser einfach fahrlässig verursacht wurde, es sei denn, es handelt sich um Schadensersatzansprüche des Kunden aus einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.

(3) Die Einschränkungen der Abs. 1 und 2 gelten auch zugunsten der gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen des Anbieters, wenn Ansprüche direkt gegen diese geltend gemacht werden.

(4) Die sich aus Abs. 1 und 2 ergebenden Haftungsbeschränkungen gelten nicht, soweit der Anbieter den Mangel arglistig verschwiegen oder eine Garantie für die Beschaffenheit der Sache übernommen hat. Das gleiche gilt, soweit der Anbieter und der Kunde eine Vereinbarung über die Beschaffenheit der Sache getroffen haben. Die Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes bleiben unberührt.

7 Widerrufsbelehrung
(1) Verbraucher haben bei Abschluss eines Fernabsatzgeschäfts grundsätzlich ein gesetzliches Widerrufsrecht, über das der Anbieter nach Maßgabe des gesetzlichen Musters nachfolgend informiert. Die Ausnahmen vom Widerrufsrecht sind in Absatz (2) geregelt. In Absatz (3) findet sich ein Muster-Widerrufsformular.

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angaben von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsschlusses.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns:

HSTLR CORPORATION LTD.
Geschäftsführer: Andreas Vezonik
Firmensitz: MESOGEIOU LARNACA BEACH HOUSE 502 Oroklini 7041 LARNACA, CYPRUS
E-Mail: support@hardcore-signals.com
Registergericht: Amtsgericht Nikosia
Company registered in LARNACA, CYPRUS

Registernummer: ΗΕ 382176

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gem. § 27 a Umsatzsteuergesetz: CY10382176S

mittels einer eindeutigen Erklärung (zB ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstige Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrages bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Ware wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrages unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.

Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Besondere Hinweise

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistung während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichtet haben, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang des im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

(2) Hier leer bleibend.

(3) Über das Muster-Widerrufsformular informiert der Anbieter nach der gesetzlichen Regelung wie folgt:

Muster-Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular

aus und senden Sie es zurück.)

HSTLR CORPORATION LTD.
Geschäftsführer: Andreas Vezonik
Firmensitz: Mesogeiou Larnaca Beach House, Office 502, Oroklini, 7041, Larnaca, Cyprus
E-Mail: support@hardcore-signals.com
Registergericht: Amtsgericht Nikosia
Company registered in Larnaca, Cyprus

Registernummer: ΗΕ 382176

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gem. § 27 a Umsatzsteuergesetz: CY10382176S

— Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag

über den Kauf der folgenden Waren (*)/ die Erbringung der folgenden

Dienstleistung (*)

— Bestellt am (*)/erhalten am (*)

— Name des/der Verbraucher(s)

— Anschrift des/der Verbraucher(s)

— Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

— Datum

(*) Unzutreffendes streichen

8 Recht auf Auskunft, Löschung, Sperrung
Nutzer haben grundsätzlich jederzeit das Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten, deren Herkunft und Empfänger und den Zweck der Datenverarbeitung sowie ein Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten. Siehe hierzu auch den Menüpunkt Hinweise nach Datenschutzgrundverordnung mit der entsprechenden Widerspruchsbelehrung.

Hierzu sowie zu weiteren Fragen zum Thema personenbezogene Daten können Sie sich jederzeit unter der im Impressum angegebenen Adresse an den Anbieter wenden.

9 Technische Erreichbarkeit
Der Anbieter verpflichtet sich technische Störungen alsbald zu beheben, wenn sie aus seiner Risikosphäre her stammen. Er kann aber keine jederzeitige Erreichbarkeit gewährleisten.

10 Kundenpflichten zur Eigennutzung von Informationen, Schadensersatz bei Zuwiderhandlung
Die vom Anbieter zur Verfügung gestellten Informationen zu Handelszwecken darf der Kunde nur für sich selber nutzen und nicht dritten zur Verfügung stellen. Im Falle der nachweisbaren Zuwiderhandlung verpflichtet sich der Kunde zu Schadensersatz in dem Umfang der an sich fällig gewordenen Neuabschlüsse im Rahmen des jeweiligen Datenpakets je nach Umfang der Weiterleitung zu bezahlen. Dies gilt auch für nachweisbare Weiterleitungen der Informationen des jeweiligen Dritten an weitere Dritte. Der jeweilige Kunde muss also für die entgangenen Gewinne vollumfänglich aufkommen.

11 Schlussbestimmungen
(1) Auf Verträge zwischen dem Anbieter und den Kunden findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts Anwendung. Die gesetzlichen Vorschriften zur Beschränkung der Rechtswahl und zur Anwendbarkeit zwingender Vorschriften insbes. des Staates, in dem der Kunde als Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, bleiben unberührt.

(2) Sofern es sich beim Kunden um einen Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder um ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen handelt, ist Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus Vertragsverhältnissen zwischen dem Kunden und dem Anbieter der Sitz des Anbieters.

(3) Der Vertrag bleibt auch bei rechtlicher Unwirksamkeit einzelner Punkte in seinen übrigen Teilen verbindlich. Anstelle der unwirksamen Punkte treten, soweit vorhanden, die gesetzlichen Vorschriften. Soweit dies für eine Vertragspartei eine unzumutbare Härte darstellen würde, wird der Vertrag jedoch im Ganzen unwirksam.

Wir verwenden Cookies. Um dir einen uneingeschränkten Service zu gewährleisten, stimme den Cookie-Richtlinien zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen